PCE Process Control Electronic GmbH

sens-2

Weiterentwicklung Drehrichtungssensor DRH

 

 

Zu den bisherigen Funktionen der Drehrichtungsausgabe wurde folgende Erweiterung eingeführt:

  • Laden von Programmupdates durch flashen
  • Neutralisierung von Umweltmagnetfeldern z. B. WT ohne Prüfling (Nullabgleich)
  • Ausgabe der Leerlaufdrehzahl nach dem Hochlauf in Form einer 5V Rechteckpulsreihe

 

Weitere Informationen: Klick

 


PCE Rußzahlmessgerät jetzt auch als 19" Einschub erhältlich

Das PCE Rußzahlmessgerät ist nun auch in 19" Gehäuse erhältlich.

Weitere Produktinformationen finden Sie hier:

Klick

 

 

 

Neuer Drehrichtungssensor

Drehrichtungssensor DRH 090 BNC Buchsengehäuse

 

Folgende Signale sind herausgeführt:

1. Dynamisches Feld (Ankerquerfeld)

2. Statistisches Feld (Permanentmagnet)

3. Drehrichtung 1 und 2

4. Untere und obere Grenzspannung

 

Beschreibung:

Ohne Motor befinden sich die Signale dynamisches Feld und statistisches Feld innerhalb der Grenzspannungen. Befindet sich ein Motor vor dem Sensor, Position siehe technische Unterlagen Sensor, dann wandert je nach Polarität des Magnets das statistische Feld unterhalb der unteren Grenzspannung oder oberhalb der oberen Grenzspannung. Dies ist das erste Kriterium für die Drehrichtung.

 

Wenn der Motor anläuft, dann passiert das dynamische Feld ja nach Polarität der angelegte Prüfspannung ebenfalls die obere oder untere Grenzspannung.

Dies ist das zweite Kriterium für die Drehrichtung.

 

Bestell-Nr.

 

DRH-TEST 090


Sensortestgerät

 

 

 

Testgerät für Magnet- und Drehrichtungssensoren.

Programmierung der Sensoren für Magnetmessung oder Drehrichtungsmessung.

Nullabgleich des Sensors - Produktbeschreibung

 


Instandsetzung von Hochspannungsgeneratoren

Instandsetzung von Hochspannungsgeneratoren

BV25 und BGC1 

 

 

 

Verwendung:     

Die Hochspannungsgeneratoren sind Bestandteil von                         Röntgengeräten.

 

Fehler- Beschreibung: 

Aufgrund von Auflösungserscheinungen der Vergussmasse  kommt es zu überschlägen und damit zur Zerstörung von Bauteilen.

 

 

Fehlerbehebung: 

Die alte Vergussmasse wird komplett entfernt. Zur Ermittlung defekter Teile wird unter stark abgesenkter Hochspannung eine Funktionsprüfung durchgeführt. Nach der Reparatur wird das Erzeugnis neu eingegossen und eine Funktinspürfung unter Betriebsbedingungen durchgeführt.

Produktbeschreibung